Spielberichte 2020/21

Kreisliga A3  25.10.2020

 

VfB Reichenbach - TSG Salach 2:2

+++ VfB erkämpft sich ein Remis +++

In einem sehr spannenden Spiel leistete sich der VfB Reichenbach mit der TSG Salach einen leidenschaftlichen Kampf, in welchem beide Teams unbedingt als Sieger vom Platz gehen wollten.

Die Partie ging flott los. So musste bereits in der 4. Minute der Salacher Torwart hinter sich greifen. Nach einem wohl temperierten Freistoß von Theo Fotarellis nahm Toptorjäger Baran Ates den Ball geschickt an und zimmerte diesen ins rechte untere Eck. Doch Salachs Mannschaft ließ sich durch die frühe Führung der Reichenbacher nicht einschüchtern und bekam in der 21' Minute einen Elfmeter. Joel Ölkuch nahm sich der Sache an und verwandelte diesen souverän.

Kurz vor dem Pausenpfiff meldete sich noch einmal das Duo Fotarellis - Ates zurück: Wieder fand Fotarellis nach einer Ecke den freistehenden Ates, welcher zum 2:1 Pausenstand einnetzte.

Auf eine abwechslungsreiche 1. Halbzeit folgte eine ebenso spannende 2. Halbzeit.

In Minute 53 egalisierte Salachs Burkhardtsmaier den Spielstand durch einen wuchtigen Kopfball nach einer Ecke. So entwickelte sich eine hochdramatische Schlussphase, in der beide Mannschaften durchaus noch die Chance zum Siegtreffer hatten.

Nach einem 90-minütigen Fight fand die Partie jedoch keinen Gewinner und beide Mannschaften trennten sich jeweils mit einem Punkt voneinander.

Trotz des Unentschiedens bleibt die Reichenbacher Mannschaft nach wie vor der Primus der Liga.

Nächste Woche erwartet das Team eine Reise ins hochälbliche Böhmenkirch. Die lange Fahrt dorthin soll möglichst mit 3 Punkten belohnt werden.

 

Kreisliga B

 

VFB Reichenbach - Jahn Göppingen 2-1

Tolle erste Halbzeit reichte den VfB 2 zum Erfolg sie fingen sehe  Dominant ,mit schöne Spielzüge ,und führten zu Halbzeit verdient mit 2-0.

Torschützen:

 Chris L ,Gery Strohmeier .

2 Halbzeit war das Spiel sehr zerfahren ,der Gegner sehr Aggressiv damit kam die junge Mannschaft nicht klar.

So Verkürzte die Gäste auf 1-2 aber mit viel Kampf und gute Moral bringe das Team des VFB verdient über die Zeit .

Gratulation zum 2 Erfolg in Serie .

 

 

Kreisliga A3  18.10.2020

 

TSG Zell u.A. - VfB Reichenbach 0:3 (0:0)

+++ Souveräner Auswärtssieg für VfB +++

Mit einem ungefährdeten 3:0-Auswärtssieg kehrte der VfB vom Gastspiel bei der TSG Zell u.A. zurück nach Reichenbach. Dabei ließ sich die Mannschaft von Jonny Fotarellis auch von zahlreichen Zuschauern des Heimteams und schwer bespielbaren Rasen nicht aus dem Konzept bringen und landete so den sechsten Sieg im siebten Saisonspiel.

Der VfB war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und erarbeitete sich im Verlauf der ersten Halbzeit deutliche Feldvorteile. Der Gegner stand tief und auf den schweren Boden erspielte sich der VfB mit schönen Kombinationen mehrere Möglichkeiten..

Die beste Chance hatten in der ersten Halbzeit Ates ,und A Fotarellis aber es  blieb bei 0:0 zur Halbzeit.Torchancen waren im ersten Spielabschnitt jedoch Mangelware und so ging es für beide Teams mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang erhöhte der VfB zunehmend den Druck und schnürte den Gastgeber in deren Hälfte ein. In der 50. Spielminute schien der Bann gebrochen, als Christian Nitzschke nach Vorarbeit von Almir Ohran einnetzte. Zur Überraschung aller entschied der ansonsten gut leitende Unparteiische auf Abseits. Der VfB witterte nun seine Chance und ging in der 63. Minute folgerichtig mit 1:0 durch Goalgetter Baran Ates in Führung, der nach einer Flanke von Wanja Guschin goldrichtig stand. Für das vorentscheidende 2:0 sorgte Abwehrhüne Roland Hermann nach feiner Vorlage von Theo Fotarellis (73.). Den Schlusspunkt unter eine souveräne Vorstellung des Spitzenreiters setzte der stark aufspielende Nitzschke nach erneuter Vorarbeit von Fotarellis (81.).

Am kommenden Spieltag trifft der VfB auf den letztjährigen Vizemeister und Meisterschafts-Mitfavoriten TSG Salach. Auch in diesem Spiel möchte das Reichenbacher Team seine Spitzenposition halten und weiterhin für Furore sorgen.

Kreisliga A3  04.10.2020

 

VfB Reichenbach - TSV Wäschenbeuren 2:1 (1:0)

 
+++ VfB zurück an der Spitze +++
Nach der gerissenen Erfolgsserie im Nachholspiel beim TSV Obere Fils (2:3) und Verweis auf Tabellenplatz 2 war das Ziel an diesem Sonntag gegen den bisherigen Tabellenführer vom TSV Wäschenbeuren klar: zurück an die Tabellenspitze.
Trotz zahlreich angereister und lautstarker Auswärtsfans fanden die Gäste aus Wäschenbeuren nicht so gut ins Spiel, was dem VfB hingegen in die Karten spielte. Das Heimteam aus Reichenbach erspielte sich zu Beginn der Partie die wesentlich besseren Torchancen, die jedoch nicht den entscheidenden Abschluss fanden. Nach einer starken Anfangsviertelstunde belohnte schließlich Mittelfeldmotor Dennis Schwan das dominante Auftreten der Männer in Weiß und erzielte den überfälligen 1:0-Führungstreffer: Nach einem starken Pass in die Tiefe umkurvte der zentrale Mittelfeldspieler den gegnerischen Torwart und schob lässig ein (18.). Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit schaffte es der VfB jedoch nicht mehr nachzulegen und so ging es mit einem leistungsgerechten 1:0 in die Pause.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Dämpfer für den VfB, nachdem Lukas Fuchs in der 51. Minute den Ausgleich für den TSV Wäschenbeuren erzielen konnte. Davon ließ sich die Heimmannschaft aber nicht groß beeindrucken und zog weiter ihr Spiel konsequent auf, welches bereits zwölf Minuten später belohnt werden sollte. Nach einem Eckball hält Anthony Fotarellis den Ball gut im gegnerischen Strafraum und lenkt so einen übermotivierten Wäschenbeurer Verteidiger auf sich, der sich nur mit einem Foul zu helfen weiß. Elfmeter lautet die Entscheidung des gut leitenden Schiedsrichters, der es in der ganze Partie mit der aufgeheizten Stimmung auf und neben dem Platz zu tun hatte.
Es ist Baran Ates, der sich daraufhin in der 63. Minute das Spielgerät auf den Elfmeterpunkt legt, während Ruhe im Hermann-Traub Stadion einkehrt.
Eiskalt. Rechts unten: 2:1!
Ab jetzt ist das Spiel ein Kampf, den die VfBler hervorragend annehmen und somit das Ergebnis über die Zeit bringen.
Der VfB Reichenbach steht verdient wieder auf dem ersten Tabellenplatz und ist gewillt, diesen sobald nicht mehr zu verlassen.

 

Kreisliga A3  01.10.2020

 

TSV Obere Fils - VfB Reichenbach 3:2 (1:0)

 

Kreisliga A3  20.09.2020

 

VfB Reichenbach - Türk KSV Geislingen 6:1 (5:1)

 

Ohne Chance zum Eingreifen kassierte Peter Löwel im VfB-Kasten seinen ersten Gegentreffer ausgerechnet gegen den Tabellenletzten aus Geislingen. Die türkischen Sportfreunde präsentierten sich im Hermann-Traub-Stadion stärker, als es Ergebnis und Tabellenstand vermuten lassen. Sie standen den emsigen VfBlern eng und heftig auf den Füßen und machten das Mittelfeld dicht. Allerdings war das junge Reichenbacher Sturm-Trio mit dem Rückennummern 7, 9 und 11 nach schönen Steil- und Diagonal-Pässen mehrfach flinker als die Türk-Verteidigung. Resultat waren fünf VfB-Tore in Halbzeit eins. Den Erfolg garantierten auch die robuste Abwehrkette und das agile Mittelfeld des heimischen Teams. Hohe Temperaturen und die Sicherheit eines guten Tore-Vorsprungs trugen wohl dazu bei, dass der Ehrgeiz auf weitere Tore in der zweiten Spielhälfte etwas erlahmte.

 

Torschützen:

1:0 Eigentor Türk (6. Minute)

2:0 Nils Frisenhan (12.)

3:0 Ahmet Ince (27.)

3:1 Süleyman Dilmen (33.)

4:1 Baran Ates (34.)

5:1 Baran Ates (37.)

6:1 Nils Frisenhan (81.)

 

Kreisliga B

 

VfB Reichenbach II - GSV Dürnau 1:2 (3:0)

 

Klar besser als der Tabellenzweite Dürnau spielte die VfB-Zweite in Halbzeit eins und ging mit verdienter Führung in die Pause. Das 1:0 für den VfB erzielte Hadi Nasrullah in der 20. Minute. Danach dominierten die Gäste, bBenötigten für ihren Ausgleichstreffer allerdings ein VfB-Eigentor nach Eckball. Ihr Siegtreffer fiel spät, war aber verdient.

 

Kreisliga A3  13.09.2020

 

TV Eybach - VfB Reichenbach 0:1 (0:0)

Auch im zweiten Auswärtsspiel gelingt es dem VfB, alle drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Darüber hinaus bleibt Peter Löwel im Kasten der Schwarz-Weißen nun seit 270 Spielminuten ungeschlagen. Nach der obligatorischen Abtastphase kamen die Filstäler besser ins Spiel und konnten oftmals erst vom Schlussmann des Aufsteigers aus dem nordöstlichen Geislinger Stadtteil gestoppt werden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit presste der VfB höher und vor allem aggressiver. Eybachs Defensive hatte oftmals Probleme mit dem hohen Pressing. Daraus resultierte auch das einzige Tor des Nachmittags: Rookie Nils Frisenhan eroberte auf dem Flügel den Ball und Offensiv-Allrounder Anthony Fotarellisvollendete zum 0:1 (54'). Im weiteren Spielverlauf schafften es die Gastgeber nur ein einziges Mal zwingend vor das Reichenbacher Tor, fanden aber in Peter Löwel ihren Meister. Da auch dem VfB-Sturm trotz mancher Gelegenheiten kein Tor mehr gelang, blieb es beim knappsten aller Endergebnisse. Alles in allem war es, auch wegen des viel zu hohen Rasens, kein schön anzusehendes Kreisligaspiel, das sich das Prädikat 'Arbeitssieg' redlich verdient hat. Ein Scherzbold kommentierte die Siegesserie des Tabellenführers mit den Worten: „4:0, 3:0, 1:0 - es geht abwärts.“

Kreisliga B

 

1. FC Eislingen - VfB Reichenbach II 5:0 (3:0)

Auch diesmal war die erwartet schwere Aufgabe für die wiederum ersatzgeschwächte VfB-Zweite kaum lösbar. Wenn der dennoch leidenschaftliche Einsatz anhält, werden die ersten Punkte für das VfB-Team nicht lange auf sich warten lassen.

Vorschau

Am kommenden Sonntag absolvieren die VfB-Frauen nach ihrem 8:0-Heimsieg ihr erstes Gastspiel als Tabellenführer der Bezirksliga. Die VfB-Zweite der Männer hofft gegen den GSV Dürnau auf erste Punkte und die erste Männer-Mannschaft täte gut daran, den bisher sieglosen Tabellenletzten aus Geislingen nicht zu unterschätzen, denn bei den türkischen Sportfreunden kassierte unser damaliges Team auf dem Kunstrasen des Michelberg-Gymnasiums vor knapp einem Jahr eine blamable 1:4-Schlappe. Vorsicht und Wiedergutmachung sind also dringend geboten!   

 

Kreisliga A3  06.09.2020

 

VfB Reichenbach - TV Deggingen 3:0 (1:0)

 

+ VfB fährt die nächsten 3 Punkte ein +++

Nach dem gewonnen Auswärtsspiel in Eschenbach begrüßte der VfB am 2. Spieltag zu Hause den TV Deggingen. Wie der VfB konnten auch die Degginger ihr erstes Spiel für sich entscheiden. So konnten die zahlreich erschienen Zuschauer sich auf einen offenen Schlagabtausch beider Mannschaften freuen. Nach Anpfiff der Partie kamen beide Mannschaften nur schleppend ins Spiel, jedoch gelang es dem VfB mit zunehmender Spieldauer das Spiel mehr und mehr an sich zu reißen. Nach einem Foul der Degginger in der 27. Spielminute kam es wie es kommen musste: Der Youngster Albion Selmani legte sich das Spielgerät zurecht und fand im 16er der Degginger den torhungrigen Kopf von Baran Ates, welcher kraftvoll zum 1:0 einnickte. Nur 3 Minuten später (30') musste jedoch Baran Ates nach einer umstrittenen roten Karte das Feld verlassen und den Weg in die Katakomben bestreiten. Nun lag eine große Aufgabe vor der nun dezimierten Reichenbacher Mannschaft und das Hermann-Traub Stadion war auf die Reaktion der Heimmannschaft gespannt. Die Mannschaft ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und spielte bis zum Pausenpfiff weiterhin konzentriert ihr Spiel. Auch in der 2. Halbzeit kämpfte der VfB mit Herz und Leidenschaft. Die Degginger Mannschaft fand weiter kein Durchkommen gegen eine sehr stark gestaffelte Reichenbacher Verteidigung. In der 85. Minute wollte der VfB den Sack zu machen. Nach einer zielgenauen Flanke des erfahrenen Innenverteidigers Roland Hermann ließ sich Starspieler Anthony Fotarellis nicht zweimal bitten und drückte im Sprung das Leder in Kung Fu ähnlicher Manier über die Torlinie. Die Euphorie der Mannschaft war nun sichtlich zu spüren. Nach Anspiel der Degginger in der 86. Minute gewann Roadrunner Lenni Weise auf der linken Außenbahn die Murmel und schickte den neu reingekommen Mario Petruzelli auf die Reise. Petruzelli suchte und fand den in der Mitte lauernden Anthony Fotarellis, welcher die zielgenaue Flanke verwandelte.

VfB Reichenbach 3-0 TV Deggingen

Ates 27'

A. Fotarellis 85'

A. Fotarellis 86’'.

 

Kreisliga A3  30.08.2020

 

TSV Eschenbach - VfB Reichenbach 0:4 (0:3)

 
Der VfB konnte am 30.08. gegen den 6.-Platzierten des vergangenen Jahres einen ungefährdeten Auswärtssieg feiern, der viele Highlights zu bieten hatte.
Die Eschenbacher begannen mit hohem Pressing, dem der VfB mit guter Ballsicherheit in den eigenen Reihen stand hielt. Dass ausgerechnet Torhüter Peter Löwel mit einem Abschlag aus 90 Metern der Dosenöffner (0:1 - 23' ) gelingen würde, hätte wohl niemand für möglich gehalten. Es hat Chancen auf das „Tor des Jahres“.  Damit nicht genug, drei Minuten später bereitete er mit einem weiteren Abschlag das erste Tor von Toptransfer Baran Ates' vor. (0:2 - 26') Auch das dritte Tor geht auf das Konto des 19-jährigen Ates. Per Kopf verwertete er einen von Marvin Fabiankowits getretenen Eckball. (0:3 - 36')
Nach einer ziemlich dominanten ersten Hälfte der Fils-Elf kam Eschenbach zu Beginn der zweiten Halbzeit besser ins Spiel und kam immer wieder zu potenziellen Möglichkeiten, die jedoch zumeist von der extrem sicheren Verteidigung um Kapitän Wanja Guschin unterbunden werden konnten. In der Nachspielzeit konnte der von Krämpfen befallene Altmeister Thomas Konnerth nochmal sein Können aufblitzen lassen und schickte Baran Ates auf den Weg zu seinem Hattrick. (0:4 - 90.) Der VfB zeigt, was er drauf hat, und macht Werbung für die 33 noch anstehenden Begegnungen in der Kreisliga.

Toptransfer Baran Ates, 1. Spiel 3 Tore

Toptransfer Baran Ates, 1. Spiel 3 Tore
 
Kreisliga B
KSG Eislingen - VfB Reichenbach II 4:2
 
Die erwartet schwere Aufgabe war für die ersatzgeschwächte VfB-Zweite kaum lösbar. Trotz des Führungstores und des Ausgleichtreffers fand sie kein Mittel, den pausenlosen Sturmlauf der Gastgeber auf Dauer zu bremsen. Mit mehreren Glanzparaden verhinderte Torwart Ümit Sahin eine höhere Niederlage.
Torschützen für den VfB: Kevin Muser zum 0:1 (21.) und Carey Strohmaier zum 2:2 (54.)