Neuer Pächter für den VfB und seine „Schlatstuben“

Das vereinseigene Restaurant „Schlatstuben“ beim Reichenbacher Stadion und Freibad wird ab Mitte 2018 vom italienischen Gastronomen Giovanni Gallicchio und seiner Familie betrieben. Wie der VfB Reichenbach/Fils e.V. am Mittwoch (18.04.2018) bekanntgab, haben sich Verein und künftiger Pächter auf eine langfristig angelegte Zusammenarbeit geeinigt.

 

Die aus Cosenza in Kalabrien stammende Familie Gallicchio kam vor 40 Jahren aus Italien nach Reichenbach und zählt seit nahezu 20 Jahren zu den beliebtesten italienischen Gastronomen der Region. Vater Vincenzo als Gastwirt und Mutter Rosaria als Köchin starteten 1999 beim Tennisclub Hochdorf/Reichenbach, betrieben eine Pizzeria in Kirchheim und führen seit zehn Jahren mit ihren beiden Söhnen Francesco und Giovanni mit großem Erfolg das „Il Boschetto“ im Aspen in Hochdorf.

 

Mit ebenso gutem Erfolg verpachtet der VfB Reichenbach seit 1981 seine vereinseigenen Gasträume. Die „Schlatstuben“ hatten in Doris und Hans Schmid 22 Jahre lang und danach bis Dezember 2017 in Karsten Krämer lediglich zwei Pächter ins insgesamt 36 Jahren. Ein solch gutes Zusammenwirken zwischen Besitzern und Pächter einer großen Vereinsgaststätte sucht weit und breit seinesgleichen.

 

Deshalb hat der VfB-Vorstand bei der Suche nach einem neuen Pächter großen Wert gelegt auf Kontinuität wie Qualität und sich frühzeitig mit Unterstützung des Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) Baden-Württemberg um ein zeitgemäßes Raum- und Betriebs-Konzept gekümmert. Anders als im Branchentrend herrschte daher an ernsthaften Pacht-Interessenten kein Mangel.

 

Nach Verhandlungen mit einer Handvoll namhafter Bewerber hat sich die VfB-Spitze jetzt mit dem in Esslingen geborenen Giovanni Gallicchio auf eine Partnerschaft geeinigt. Die gastronomische Erfahrung der Pächterfamilie ist bereits in Gestaltung und Ausstattung der Räume eingeflossen. Beispielsweise wird ein rotierender Marana-Pizzaofen aus Verona künftig zum Herzstück der Gaststätte. Das handwerkliche Meisterstück gehört weltweit zur ersten Wahl der besten Pizzabäcker. Der Marana-Pizzaofen wird mit reinem Buchenholz aus unserer Region befeuert, das Giovanni Gallicchio selbst zuschneidet und mit dessen Hitze die beliebte Holzofen-Pizza gebacken wird.

VfB-Vorsitzender Wolfgang Greiner (rechts) und VfB-Geschäftsführer Thomas Rattay (links) mit Giovanni Gallicchio, dem neuen Pächter der vereinseigenen Restaurants des VfB Reichenbach/Fils.

Der genaue Eröffnungstermin kann erst festgelegt werden, wenn nicht nur - voraussichtlich nach Pfingsten - die Gast- und Vereinsräume renoviert sind, sondern erst dann, wenn der Publikumsbetrieb nicht mehr beeinträchtigt wird durch die andere Baumaßnahmen, die der VfB Reichenbach in Angriff genommen hat, nämlich den Ersatz des über 50 Jahre alten Kabinentrakts im Hermann-Traub-Stadion durch einen funktionellen Neubau, der aus vier Mannschafts-Umkleideräumen, einer Schiedsrichter-Kabine, einer Behinderten-Umkleide sowie einem Sanitätsraum besteht, jeweils inklusive eines eigenen Dusch- und Nasszellenbereichs. Mit diesem Bauteil können Architekt und Bau-Unternehmen sowie die ehrenamtlichen VfB-Kräfte erst beginnen, wenn das Landratsamt Esslingen die seit Oktober 2017 beantragte Baugenehmigung erteilt hat (-lm-).